Zertifikatskurs "Cerebral bedingte Sehbeeinträchtigungen im Kindesalter" 2014-2016

Ziel der Weiterbildung im Schwerpunkt “cerebral bedingte Sehbeeinträchtigungen im Kindesalter“ ist es, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Kompetenzen zu vermitteln, die es ihnen ermöglichen, die visuellen Strategien von Kindern systematisch zu beobachten und orientiert an den spezifischen Themen des Kindes Unterstützungsmaßnahmen zu entwickeln. Die der Weiterbildung zugrunde liegende Fragesystematik ist theoriebasiert, konzeptorientiert und arbeitet mit der Internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit bei Kindern und Jugendlichen (ICF-CY).

Cerebral bedingte Sehbeeinträchtigungen werden gegenwärtig als häufigste Form der Sehschädigung im Kindesalter benannt. In der pädagogischen wie in der medizinisch-therapeutischen Praxis stehen Fragen der Definition, der Abgrenzung und der Beurteilung im Vordergrund. Bei der Entwicklung von Unterstützungsideen geht es jedoch nicht allein um die Festlegung einer Diagnose oder die Klassifikation einer neuen Schädigungsform, sondern vielmehr um die Auseinandersetzung mit einem komplexen Bedingungsgefüge in das verschiedene Faktoren eingebunden sind. Diese Faktoren beziehen sich auf vier Ebenen: 


  • Integration physiologischer, ophthalmologischer und neurowissenschaftlicher Fragestellungen
  • Visuelle Aktivität (Strategien der Kinder)
  • Sehfunktionen und Sehfunktionsveränderungen
  • Förderliche Umweltfaktoren und Barrieren


In den neun Modulen des Weiterbildungsstudiums erarbeitet ein interdisziplinäres Team von Referentinnen und Referenten aus dem In- und Ausland gemeinsam mit den Teilnehmenden und auf der Basis eines Literaturstudiums (auch engl. Texte) theoretische Bezugsmodelle und Analysestrategien, um die spezifischen Sehbedingungen von Kindern zu ermitteln, die Strategien des Kindes zu verstehen und einen Bezugsrahmen für Unterstützungsmaßnahmen zu entwickeln.

Der Studienumfang beträgt insgesamt 18 Präsenztage, sowie Eigenstudium im Umfang von ca. 300 Stunden.
Die Module werden samstags und sonntags absolviert.

Weiterbildungsleitung
Prof. Dr. Renate Walthes
Prof. Dr. Lea Hyvärinen


Referentinnen
Christiane Freitag 
(Sonderpädagogin und Orthoptistin)
Dr. Verena Kerkmann


Weitere Gastreferentinnen und -referenten

Termine für die Module 2014 / 2015 / 2016

  • Modul 1: 27. – 28.  September  2014

  • Modul 2: 08. – 09.  November  2014

  • Modul 3: 13. – 14.  Dezember  2014

  • Modul 4: 07. – 08.  Februar  2015
  • Modul 5: 11. – 12.  April 2015
  • Modul 6: 13. – 14.  Juni 2015
  • Modul 7: 26. – 27.  September 2015
  • Modul 8: 21. – 22.  November 2015
  • Modul 9: 30. – 31.  Januar 2016

Es sind keine Anmeldungen mehr möglich.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Weiterbildungsstudiums 2014-2016 können sich hier im Forum anmelden.

 

 

AnhangGröße
Anmeldeformular WB 2014_16.pdf62.77 KB
Flyer WB 2014-2016.pdf1.47 MB